Das digitalisierte Mandat – Wahn, Wirklichkeit, Chance?

Was verändert die Digitalisierung konkret in unserer Kanzlei? Welche Chancen bieten sich mir als KanzleiinhaberIn oder uns als Sozietät, wenn wir uns „digitalisieren“?

Diese allerorts diskutierten Themen brechen wir auf dem #DKMT17 der AG Kanzleimanagement im DAV am 17. November 2017 in Nürnberg konkret für die Inhaber von kleinen und mittleren Kanzleien herunter.

Wahn, Wirklichkeit, Chance?

  • Wahn: Nahezu wöchentlich werden z.Zt. Veranstaltungen angeboten, bei denen dargelegt wird, wie sich die Zukunft der Anwaltschaft innovativ oder sogar disruptiv verändern wird. Konkrete Hinweise auf ebenso konkrete Veränderungen sind jedoch selten. Handelt es sich bei diesen Diskussionen letztlich also doch nur um einen Hype, eine Marketingblase?
  • Wirklichkeit: Welche Technik gibt es heute schon, mit der ich Kosten sparen und wettbewerbsfähig bleiben kann? Was erwartet der bereits digitalisierte Mandant von seinem Anwalt? Bewegen wir uns mit einer Digitalisierung unseres Angebots und unserer Arbeitsprozesse (berufs-)rechtlich auf dünnem Eis? Wo werden durch die Digitalisierung bereits jetzt Marktsegmente dem Tätigkeitsbereich der Anwaltschaft entzogen?
  • Chancen: Wie können kleine und mittelständische Kanzleien in der Digitalisierung punkten? Welche Nischen gibt es, in denen wir uns sinnvoll positionieren können? Wie gewinne und binde ich Mandanten, wie setze ich rechtskonforme Wege der Digitalisierung als Marketinginstrument und als Alleinstellungsmerkmal ein?

Auf dem #DKMT17 erhalten Sie die wichtigen Informationen und praxisrelevanten Hinweise zur Umsetzung in Ihrer Kanzlei.

Neben dem Fachprogramm erwartet Sie ausreichend Gelegenheit, sich mit den Referenten und Teilnehmern sowie den Anbietern unserer Ausstellung auszutauschen

Kommen Sie am 17. November 2017 nach Nürnberg und schaffen Sie die Grundlagen für die Zukunftssicherheit und optimale Ausschöpfung der Chancen Ihrer Kanzlei.